Fragen und Antworten


In unseren FAQ finden Sie weitere Informationen zu den Snapform-Produkten. Bitte zögern sie nicht, uns bei Fragen zu kontaktieren.

  • FRAGE: Kann der Snapform Viewer auf einem Windows-Terminal Server betrieben werden?

    ANTWORT: Ja.

  • FRAGE: Wieviel kostet der Snapform Viewer für kommerzielle und nicht-kommerzielle Anwendungen?

    ANTWORT: Der Snapform Viewer ist für Einzel-Nutzer und Organisationen kostenlos, sowohl für kommerzielle als auch nicht-kommerzielle Anwendungen. Er kann ohne Einschränkungen auf allen Geräten eingesetzt werden. 

  • FRAGE: Wie wird der Snapform Designer installiert?

    ANTWORT: 

    1. Laden Sie die zu ihrem Betriebssystem passende neuste Version des Snapform Designers herunter. Die Snapform-Website erkennt das Betriebssystem Ihres Computers automatisch. Eine andere Version für ein anderes Betriebssystem können Sie unter Download herunterladen.

    2. Installieren Sie die Software gemäss der Website und der Software-Anleitung.

    3. Nutzung. Mit der Demoversion von Snapform Designer können Sie den Nutzen der Anwendung für Ihren Betrieb evaluieren. Um alle Eigenschaften einer Standard-, Professional- oder Enterprise-Lizenz nutzen zu können, müssen Sie Ihren Lizenzschlüssel eingeben; anschliessend steht Ihnen die jeweilige Vollversion zur Verfügung. Bitte kontaktieren Sie uns, um den passenden Lizenzschlüssel zu erwerben, falls Sie noch nicht im Besitz einer Lizenz sind. 

  • FRAGE: Wie kann ich den Nutzen des Snapform Designers für unsere Organisation evaluieren?

    ANTWORT:  Laden Sie eine kostenlose Demoversion des Software Designers herunter um zu testen, wie die Software in der Anwendung funktioniert (zum Download). Mit der Demoversion können Sie vollständige elektronische Formulare und Templates mit Wasserzeichen entwerfen und öffentlich machen. Um alle Eigenschaften einer Standard-, Professional- oder Enterprise-Lizenz nutzen zu können, benötigen Sie einen Lizenzschlüssel. Bitte kontaktieren Sie uns für Informationen zum Erwerb eines Lizenzschlüssels.

  • FRAGE: Bieten Sie Schulungen für Einzelnutzer oder ganze Teams von Snapform-Nutzern an?

    ANTWORT: Ja, wir bieten auf Nachfrage Schulungen für Snapform-Produkte an. Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen zu den Schulungen. 

  • FRAGE: Wie viel kostet eine Lizenz für den Snapform Designer?

    ANTWORT: Wir bieten drei Versionen des Snapform Designers an: Standard, Professional und Enterprise. Die Preise der aktuellen Einzelnutzerlizenzen finden Sie auf der Snapform-Designer-Webseite, wo auch die Hauptmerkmale der verschiedenen Versionen beschrieben werden. Bitte kontaktieren Sie uns für Informationen zu den Preisen für Team-Lizenzen (für bis zu 5 Nutzer) und Standort-Lizenzen (unlimitierte Nutzerzahl pro Unternehmen/Niederlassung). 

  • FRAGE: Kann ich eine Team- oder Standort-Lizenz für den Snapform Designer erwerben?

    ANTWORT: Neben Einzelnutzerlizenzen für den Snapform Designer 5.x (Lizenz pro Nutzer) bieten wir auch Team-Lizenzen (bis zu fünf Nutzer) und Standort-Lizenzen (unlimitierte Nutzerzahl pro Unternehmen/Niederlassung) für die Versionen Standard, Professional und Enterprise des Snapform Designers an. Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Angaben zu den Preisen und zur Lizenz-Bestellung.

  • FRAGE: Wie kann ich Snapform Commander registrieren?

    ANTWORT: Registrieren Sie den Snapform Commander mit dem folgendem Befehl. Dieser Schritt muss pro Nutzerprofil einmal auf jedem Computer ausgeführt werden, auf dem der Snapform Commander genutzt wird. Ohne gültige Lizenz läuft der Snapform Commander im Demo-Modus, zudem wird auf jedes erstellte Dokument ein Wasserzeichen gesetzt.

    Befehl
    <path to commander.exe> -register <path to registration key file (.sfkey)> <name of license owner>

    Beispiel
    C:\SnapformViewer\viewer\tools\commander.exe -register “C:\John_Doe_Company.sfkey” “License owner“ 

  • FRAGE: Wie installiere ich den Snapform Commander?

    ANTWORT: Der Snapform Commander ist in den Snapform Viewer integriert, eine separate Installation ist deshalb nicht notwendig. Öffnen Sie nach der Installation des Snapform Viewers den Programmordner der Anwendung. Sie finden den Snapform Commander im entsprechenden Unterordner (z. B. C: ⁄ Program Files (x86) ⁄ SnapFormViewer ⁄ Viewer ⁄ Tools).

    Um die Vollversion des Snapform Commanders nutzen zu können, benötigen Sie eine gültige Lizenz. Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen zum Erwerb einer Lizenz für den Snapform Commander.

  • FRAGE: Wie können CSV-Dateien mit QDF-Templates zusammengeführt und anschliessend gedruckt werden?

    ANTWORT: Mit dem folgenden Befehl wird der Inhalt einer CSV-Datei mit einem Snapform-Template (QDF) zusammengeführt und gedruckt. Die CSV-Datei befindet sich in <CSV-Pfad>, das QDF-Template in <QDF-Template-Pfad>. Der Parameter [Druckername] ist optional, wenn er weggelassen wir, wird auf dem voreingestellten Drucker gedruckt. Der Druckername sollte derselbe sein wie unter „Drucker und Faxgeräte” festgelegt.

    Bitte beachten Sie:

    • Die erste Zeile (Überschrift) der CSV-Datei muss die korrekten Namen der Formularfelder enthalten.
    • Die Daten in der CSV-Datei müssen korrekt formatiert sein (z. B. müssen Datenfelder Dateninformationen enthalten etc.). Andernfalls wird das Feld nicht importiert.
    • Der Inhalt von Read-Only-Feldern wird möglicherweise nicht importiert, falls sie vom QDF-Formular automatisch neu berechnet werden (z. B. Summen, etc.).

    Sollten Sie hinsichtlich der CSV-Dateistruktur unsicher sein, exportieren Sie Ihr QDF-Template zuerst in eine CSV-Datei, um die korrekte Struktur zu analysieren. 

    Befehl
    <path to commander.exe> -csv2print <QDF-Templatepfad > <CSV-Dateipfad > [Druckername (optional)] 

    Beispiel
    C:\SnapformViewer\viewer\tools\commander.exe -csv2print “C:\template.qdf” “C:\data.csv”Brother 5040“ 

  • FRAGE: Wie können *.QDF-Dateien gedruckt werden?

    ANTWORT: Mit dem folgenden Befehl können Sie eines oder mehrere Snapform-Dokumente (QDF) in <QDF-Formularpfad > auf einem Drucker mit dem Namen [Druckername] drucken. Der Parameter [Druckername] ist optional, wenn er weggelassen wird, wird auf dem voreingestellten Drucker gedruckt.

    Der Druckername sollte derselbe sein wie unter „Drucker und Faxgeräte” festgelegt. Für Stapeldrucke mehrerer QDF-Dateien können Sie Platzhalter nutzen.

    Befehl
    <path to commander.exe> -qdf2print <QDF form(s) path> [Druckername (optional)] 

    Beispiel
    C:\SnapformViewer\viewer\tools\commander.exe –print “C:\form.qdf” “Brother 5040
    C:\SnapformViewer\viewer\tools\commander.exe –print C:\*.qdf” “Brother 5040
    C:\SnapformViewer\viewer\tools\commander.exe –print “C:\” “Brother 5040“ 

  • FRAGE: Wie können ein oder mehrere QDF-Formular(e) analysiert und ihr Inhalt in eine CSV-Datei exportiert werden?

    ANTWORT: Der folgende Befehl analysiert die Datenstruktur und den Inhalt einer oder mehrerer Snapform-Datei(en) (QDF) und exportiert den Dateninhalt in eine CSV-Datei mit korrekter Struktur und ebensolchem Inhalt. Die erste Zeile der CSV-Datei enthält dabei die Namen der Formularfelder. Die QDF-Datei befindet sich in <QDF-Datei(en)pfad >, der Output wird im als <CSV-Outputpfad> spezifizierten Verzeichnis gespeichert.

    Bitte beachten Sie: 

    • Aufgrund der flachen Struktur einer CSV-Datei können Tabelleninhalte nicht in CSV-Dateien exportiert werden.
    • Stellen Sie beim Export mehrerer QDF-Dateien sicher, dass alle QDF-Dateien über dieselbe Datenstruktur und dieselbe Formular-ID verfügen.

    Befehl
    <path to commander.exe> -qdf2csv <QDF file(s) path> <CSV-Outputpfad > 

    Beispiel
    C:\SnapformViewer\viewer\tools\commander.exe –qdf2csv “C:\form.qdf” “C:\data.csv”C:\SnapformViewer\viewer\tools\commander.exe -qdf2csv “C:\*.qdf” “C:\data.csv”C:\SnapformViewer\viewer\tools\commander.exe -qdf2csv “C:\” “C:\data.csv“ 

  • FRAGE: Wie können XML-Dateien mit einem QDF-Template zusammengeführt und anschliessend neue QDF-Dateien erstellt werden?

    ANTWORT: Der folgende Befehl führt eine oder mehrere XML-Datei(en) mit einem Snapform-Template (QDF) zusammen und erstellt anschliessend neue, vorausgefüllte QDF-Dateien. XML-Dateien befinden sich in <XML-Pfad>, das QDF-Template in <QDF-Templatepfad>. Der QDF-Output ist im als <Output-Ordner> spezifizierten Verzeichnis gespeichert. Für Stapelumwandlungen können Sie Platzhalter verwenden. 

    Befehl
    <path to commander.exe> -xml2qdf <QDF-Templatepfad > <XML-Datei(en)pfad > <Output-Ordner > 

    Beispiel
    C:\SnapformViewer\viewer\tools\commander.exe -xml2qdf “C:\template.qdf” “C:\data.xml” “C:\qdf-output\” 
    C:\SnapformViewer\viewer\tools\commander.exe -xml2qdf “C:\template.qdf” “C:\*.xml” “C:\qdf-output\” 
    C:\SnapformViewer\viewer\tools\commander.exe -xml2qdf “C:\template.qdf” “C:\” “C:\qdf-output\“ 

  • FRAGE: Wie können XML-Dateien mit einem QDF-Template zusammengeführt und PDF-Dateien erstellt werden?

    ANTWORT: Der folgende Befehl führt eine oder mehrere XML-Datei(en) mit einem Snapform-Template (QDF) zusammen und erstellt PDF-Dateien. XML-Dateien befinden sich in <XML-Pfad>, das QDF-Template in <QDF-Template-Pfad>. Der PDF-Output ist im als <Output-Ordner > spezifizierten Verzeichnis gespeichert. Für Stapelumwandlungen können Sie Platzhalter verwenden. 

    Befehl
     <path to commander.exe> -xml2pdf <QDF-Templatepfad> <XML-Datei(en)pfad > <Output-Ordner> 

    Beispiele
    C:\SnapformViewer\viewer\tools\commander.exe -xml2pdf “C:\template.qdf” “C:\data.xml” “C:\pdf-output\” C:\SnapformViewer\viewer\tools\commander.exe -xml2pdf “C:\template.qdf” “C:\*.xml” “C:\pdf-output\” C:\SnapformViewer\viewer\tools\commander.exe -xml2pdf “C:\template.qdf” “C:\” “C:\pdf-output\ 

  • FRAGE: Wie können mehrere XML-Dateien mit einem QDF-Template zusammengeführt und das Resultat anschliessend gedruckt werden?

    ANTWORT: Der folgende Befehl führt eine oder mehrere XML-Datei(en) mit einem Snapform-Template (QDF) zusammen und druckt das Resultat aus. XML-Dateien befinden sich in <XML-Pfad>, das QDF-Template in <QDF-Template-Pfad>. Der Parameter [Printername] ist optional, wenn er weggelassen wird, wird auf dem voreingestellten Drucker gedruckt.

    Der Druckername sollte derselbe sein wie unter „Drucker und Faxgeräte” festgelegt. Für Stapelumwandlungen können Sie Platzhalter verwenden. 

    Befehl
    <path to commander.exe> -xml2print <QDF-Templatepfad > <XML.Datei(en)pfad> [Druckername (optional)] 

    Beispiele
    C:\SnapformViewer\viewer\tools\commander.exe -xml2print “C:\template.qdf” “C:\data.xml” “Brother 5040”
    C:\SnapformViewer\viewer\tools\commander.exe -xml2print “C:\template.qdf” “C:\*.xml” “Brother 5040″
    C:\SnapformViewer\viewer\tools\commander.exe -xml2print “C:\template.qdf” “C:\” “Brother 5040″ 

  • FRAGE: Wie können CSV-Dateien mit einem QDF-Template zusammengeführt und anschliessend neue PDF-Dateien erstellt werden?

    ANTWORT: Der folgende Befehl führt den Inhalt einer CSV-Datei mit einem Snapform-Template (QDF) zusammen und erstellt neue, vorausgefüllte PDF-Dateien. Die CSV-Datei befindet sich in <CSV-Pfad>, das QDF-Template in <QDF-Template-Pfad>. Der PDF-Output ist im als <Output-Ordner> spezifizierten Verzeichnis gespeichert.

    Bitte beachten Sie: 

    • Die erste Zeile (Überschrift) der CSV-Datei muss die korrekten Namen der Formularfelder enthalten.Die Daten in der CSV-Datei müssen korrekt formatiert sein (Datenfelder müssen z. B. Dateninformationen enthalten etc.). Andernfalls wird das Feld nicht importiert.
    • Der Inhalt von Dateien mit Read-Only-Feldern wird möglicherweise nicht importiert, falls sie vom QDF-Formular automatisch neu berechnet werden (z. B. Summen, etc.).

    Sollten Sie bezüglich der CSV-Struktur unsicher sein, exportieren Sie Ihr QDF-Template zuerst in eine CSV-Datei, um die korrekte Struktur zu analysieren.

    Befehl
     <path to commander.exe> -csv2pdf <QDF-Template-Pfad > <CSV-Dateipfad > <Output-Ordner > 

    Beispiele
    C:\SnapformViewer\viewer\tools\commander.exe -csv2pdf “C:\template.qdf” “C:\data.csv” “C:\pdf-output\ 

  • FRAGE: Wie können *.QDF-Dateien in PDF-Dateien umgewandelt werden?

    ANTWORT: Der folgende Befehl konvertiert ein oder mehrere Snapform-Dokumente (QDF) in <QDF-Formularpfad> in eine PDF-Datei und speichert sie im als <PDF-Dateipfad | Output-Ordner> spezifizierten Verzeichnis.

    Wenn eine einzelne QDF-Datei konvertiert wird, müssen Sie den PDF-Dateipfad spezifizieren. Wenn Sie mehrere QDF-Dateien umwandeln, müssen Sie den Pfad zum Output-Ordner spezifizieren. Für Stapelumwandlungen können Sie Platzhalter verwenden.

    Befehl
    <path to commander.exe> -pdf <QDF-Formularpfad> <PDF-Dateipfad | Output-Ordner> 

    Beispiele
    C:\SnapformViewer\viewer\tools\commander.exe –pdf “C:\source.qdf” “C:\destination.pdf
    C:\SnapformViewer\viewer\tools\commander.exe –pdf “C:\*.qdf” “C:\pdf-output\
    C:\SnapformViewer\viewer\tools\commander.exe –pdf “C:\” “C:\pdf-output\“ 

  • FRAGE: Wie viel kostet eine Lizenz für den Snapform Commander?

    ANTWORT: Die aktuelle Preisliste für Einzelnutzer-Lizenzen für den Snapform Commander ist auf der Snapform-Commander-Website einsehbar. Bitte kontaktieren Sie uns für Informationen zu den Preisen für Teamlizenzen (bis zu fünf Nutzer), Standort-Lizenzen (unlimitierte Nutzerzahl pro Unternehmen / Niederlassung) sowie für Erstausrüster (OEM). 

  • FRAGE: Wie kann ich die QDF-Dateien via Befehlszeile ausdrucken, ohne dass ich die Snapform-Viewer-Anwendung starten muss?

    ANTWORT: In Version 5.1. oder höher des Snapform Viewers können Sie eine QDF-Datei im Lautlos-Modus in eine PDF-Datei u. Die Umwandlung erfolgt mittels folgender Befehlszeile:

    /pt “Formularpfad””Druckername”

    Dieser Befehl sendet das als [Formularpfad] spezifizierte Snapform-Formular an einen Drucker mit Namen [Druckername]. Falls der Parameter [Druckername] weggelassen wird, wird das Formular an einen voreingestellten Drucker gesendet. Der Druckername sollte derselbe sein wie unter „Drucker und Faxgeräte” angegeben.

    Beispiel:
    C:\SnapformViewer.exe \pt “C:test.qdf” “Brother HL-5040 Series”

    Befehl
     /pdf “form path””pdf file path”

    Dieser Befehl exportiert das als [Formularpfad] spezifizierte Snapform-Dokument in eine als [PDF-Dateipfad] spezifizierte PDF-Datei.

    Beispiel
    C:SnapformViewer.exe /pdf “C:test.qdf” “C:test.pdf”

  • FRAGE: Welche Anforderungen gelten für die Nutzung des Snapform Commanders?

    ANTWORT: Der Snapform Commander ist wie alle Snapform-Produkte plattformunabhängig und kann zusammen mit Softwareanwendungen und -umgebungen von Drittparteien genutzt werden. Um den Snapform Commander zu nutzen, müssen Sie einzig die neuste Version herunterladen und installieren, zudem benötigen Sie eine gültige Lizenz. Bitte kontaktieren Sie uns für Informationen zum Erwerb eines Lizenzschlüssels.

  • FRAGE: Wie kann ich die automatischen Updates im Snapform Viewer ausschalten?

    ANTWORT: Die automatischen Updates lassen sich im Snapform Viewer auf zwei Arten ausschalten:

    1. Im Snapform Viewer können Sie unter [Optionen/Einstellungen] die Option „Automatische Updates aktivieren” deaktivieren, indem Sie im Dialogfeld das Häkchen entfernen.

    2. Im Installationsordner des Snapform Viewers befindet sich eine Datei mit Namen [SFViewer.ini]. Ein Eintrag [AutoUpdates = false] in dieser Datei deaktiviert die automatischen Updates und blockiert Änderungen dieser Einstellung für Endnutzer. Diese Option wurde erst kürzlich ergänzt. Stellen Sie deshalb sicher, dass Sie die neuste Version des Snapform Viewers heruntergeladen und installiert haben, um diese Option zu testen. 

  • FRAGE: Ist es möglich den QDF-Feldnamen aus einer QDF/A-Datei abzurufen?

    ANTWORT: Der einfachste Weg, die QDF-Formularfelder auszufüllen ist, mittels Snapform Viewer die Daten im XML-Format zu exportieren („Datei / Daten exportieren”) und sie anschliessend in die ausgewählten Formularfelder zu importieren („Datei / Daten importieren“).

    Wenn Sie den Import über eine CSV-Datei bevorzugen, können Sie dazu die Option QDF2CSV nutzen (11). In der erstellten CSV-Datei werden die Felder in der Überschrift angezeigt. Für Formulare mit Tabellen ist ein CSV-Import jedoch nicht zweckmässig, in diesem Fall müssten Sie die XML-Option nutzen.

    Für den Import über eine CSV-Datei benötigen Sie eine Lizenz für den Snapform Commander.

  • FRAGE: Weshalb werde ich vom Snapform Viewer aufgefordert, die „neue Version” des Formulars herunterzuladen?

    ANTWORT:  Der Formularentwickler bestimmt die Logik der Snapform-Formulare (QDF) im Snapform Designer. Er kann Einschränkungen und Regeln festlegen, wie das Formular ausgefüllt werden muss (z. B. Verfallsdaten). Lesen Sie deshalb die Nutzungsanweisungen des Formularanbieters, bevor Sie mit dem Ausfüllen beginnen. Laden Sie immer das neuste Formular direkt von der Website des Formularanbieters herunter.

    Die Daten lassen sich auf einfache Weise aus dem alten Formular exportieren („Datei / Daten exportieren”) und anschliessend ins neue Formular importieren („Datei / Daten importieren”).

  • FRAGE: Wie lässt sich die Snapform-Produktsuite in wenigen Worten beschreiben?

    ANTWORT: Snapform ist eine komplette Formularsuite, bestehen aus einer kostenpflichtigen Formular-Entwicklungsumgebung (Snapform Designer) und einem 100% kostenlosen Formular-Ausfüllprogramm (Snapform Viewer). Snapform verwendet ein offenes, XML-basiertes Dateiformat für die Formulare (QDF), welches den einfachen Zugriff auf die Dateninhalte ermöglicht. Für das automatisierte Befüllen und Weiterverarbeiten von Formularen gibt es APIs (Snapform Commander). Die Software ist Plattform unabhängig und läuft auf Windows, Mac und Linux. 

  • FRAGE: Wie kann ich ein Formular-Template vorausfüllen, um es während der Dateiumwandlung verwenden zu können?

    ANTWORT: Mit dem Snapform Commander können Sie ein Formular oder Formular-Template während der Dateiumwandlung mit eigenen Daten vorausfüllen. Der Snapform Commander führt gebräuchliche einzelne, repetitive und kombinierte Arbeitsschritte wie Mail-Zusammenführungen, Erstellung von PDF-Dokumenten, Voreinfüllen von Daten, Datenextraktion und die Ausgabe in XML oder CSV lautlos im Hintergrund aus. Das Voreinfüllen eines Formulars kann unter Verwendung separater XML-Dateien erfolgen, um die Daten im QDF/A wiederzugeben. 

    Um den Snapform Commander nutzen zu können, benötigen Sie eine gültige Lizenz. Bitte kontaktieren Sie uns für Informationen zum Erwerb eines Lizenzschlüssels. 

  • FRAGE: Wie wird der Snapform Viewer für die Nutzung in einem Unternehmensnetzwerk installiert?

    ANTWORT: Der Snapform Viewer kann via Befehlszeile in einem Unternehmensnetzwerk installiert werden, wobei die Befehlszeile um ein –q ergänzt werden muss. Snapform wird anschliessend im Lautlosmodus und ohne Anzeige eines Installationsfensters installiert. Klicken Sie in Windows auf das START-Menu und wählen Sie AUSFÜHREN, um die Befehlszeile zu öffnen. Geben Sie den Pfad zur Programmdatei und zusätzlich -q ein (Gross- und Kleinschreibung beachten). Zusätzlich können Sie den Zielpfad für die Installation durch Ergänzung von -dir „[LAUFWERK][ORDNERNAME]“ definieren, z. B.:

    c:SFViewer_1_5_20_en.exe -q
    c:SFViewer_1_5_20_en.exe -q -dir “C:program filesSnapform”

  • FRAGE: Ich kann weder das heruntergeladene *.QDF-Formular ausfüllen noch das alte, das ich habe, ändern. Wie muss ich vorgehen?

    ANTWORT: Der Formularentwickler bestimmt die Logik der Snapform-Formulare (QDF) im Snapform Designer. Er kann Einschränkungen und Regeln festlegen, wie das Formular ausgefüllt werden muss (z. B. Verfalldaten). Lesen Sie deshalb die Nutzungsanweisungen des Formularanbieters, bevor Sie mit dem Ausfüllen beginnen. Laden Sie das neuste Formular immer direkt von der Website des Formular-Lieferanten herunter.

    Die Daten lassen sich auf einfache Weise aus dem alten Formular exportieren („Datei / Daten exportieren”) und anschliessend ins neue Formular importieren („Datei / Daten importieren”).

  • FRAGE: Ist Ihre Software für die Virtualisierung mit Citrix XenApp freigegeben?

    ANTWORT: Ja.

  • FRAGE: Ist Ihre Software für die Virtualisierung mit Microsoft App-V 5.0 freigegeben?

    ANTWORT: Ja.

  • FRAGE: Gibt es Abhängigkeiten zu bestimmten Softwarepaketen?

    ANTWORT: Ja, Java Runtime 1.5 (Bitte Sie neueste Version verwenden).

  • FRAGE: Gibt es Abhängigkeiten zu bestimmten Microsoft Office Versionen?

    ANTWORT: Nein. 

  • FRAGE: Während der Installation des Snapform Viewers fragt mich der Computer nach meinen Administratorrechten. Wie muss ich vorgehen?

    ANTWORT:  Dies bedeutet, dass auf dem von Ihnen genutzten Computer nur Nutzer mit Administratorrechten Software installieren können. Stellen Sie sicher, dass Sie über die nötigen Administratorrechte für die Installation verfügen oder bitten Sie den allfälligen Administrator, die Installation auf Ihrem Computer vorzunehmen.

  • FRAGE: Das Formular wurde in einem falschen Papierformat gedruckt, obschon die Druckereinstellungen korrekt sind. Wie muss ich vorgehen?

    ANTWORT: Leider hatte die ältere Version des Snapform Viewers diesbezüglich einen Softwarefehler, der inzwischen aber behoben wurde. Installieren sie bitte die neuste Version des Snapform Viewers, um sicherzugehen dass das Programm korrekt funktioniert. Sie können die neuste Version hier herunterladen

  • FRAGE: Wie werden die .*QDF-Formulare von Snapform ausgefüllt?

    ANTWORT: Stellen Sie sicher dass Sie die neuste Version des Snapform Viewers heruntergeladen und auf Ihrem Computer installiert haben, bevor Sie die .*QDF-Formulare von Snapform ausfüllen. Befolgen Sie dazu die Installationsanweisungen. 

    1. Datei herunterladen und öffnen
    Laden Sie das benötigte Formular von der angegebenen Quelle auf Ihren Computer herunter. Öffnen Sie das Formular mit „Datei / Öffnen / …“ in die Snapform-Toolbar.

    2. Quick Tools
    Unter der Menüleiste finden Sie die Aktionsleiste mit den wichtigsten Quick Tools zum Ausfüllen eines Formulars: Zoom, Einträge löschen, Formular prüfen, Versenden, Speichern und Drucken.

    3. Ausfüllen und prüfen
    Füllen Sie die Formularfelder aus. Alle obligatorischen Felder sind mit einem gelben Dreieck markiert. Achten Sie beim Ausfüllen auf die Anweisungen und Validierungen im Formular.

    4. Verifizierung
    Klicken Sie auf „Formular prüfen”, um zu verifizieren, dass die Felder korrekt ausgefüllt sind. Mögliche Fehleingaben werden unten in der Fehleranzeige des Formulars angezeigt. Weitere Anleitungen zur Korrektur von fehlerhaften Eingaben finden Sie unten in der Anzeige mit den Anweisungen zu den einzelnen Feldern.

    5. Speichern und übermitteln
    Speichern Sie das Formular mit „Datei / Speichern…” bzw. „Datei / Speichern unter…” zur weiteren Nutzung oder Archivierung auf Ihren Computer, bevor Sie es übermitteln.

    Nachdem Sie das Formular vollständig ausgefüllt haben, wählen Sie die Übermittlungsmethode: Versenden, eSignature oder Drucken. Die anwendbare Übermittlungsmethode variiert je nach Formular. Angaben dazu, welche Methode zu wählen ist, erhalten die Nutzer vom Anbieter des jeweiligen Formulars.

    6. Datei / Per E-Mail versenden
    Datei / Optionen / eSignature

    7. Drucken
    Drucken Sie das Formular mit allen Ergänzungsblättern mit „Datei / Drucken” auf weissem Papier aus und unterzeichnen Sie es anschliessend.

  • FRAGE: Was sind QDF/S- und QDF/A- Formate?

    ANTWORT: Das Dokumenentformat von Snapform heisst QDF (Quick Document Format) und basiert auf XML. Das QDF besteht im Wesentlichen aus den folgenden fünf Elementen:

    • aus einem reduzierten Satz SVG zur Darstellung von Hintergrund-Layouts und Grafiken
    • aus einem Mechanismus für die Einbettung und den Austausch von Schriften
    • aus einer Objektschicht mit vektorbasierten Komponenten für die Dateneingabe
    • aus einer Datenschicht, welche die Daten strukturiert darstellt
    • aus einem strukturierten Speichersystem zur Bündelung dieser Elemente und Attachements in einer einzelnen Datei, wo Daten optional auch komprimiert werden können.

    In ihrer Gesamtheit bieten diese fünf Komponenten wichtige Vorteile:

    • QDF-Dokumente werden logisch vorformatiert und sind deshalb grössenmässig äusserst kompakt.
    • Formularfelder und Anwendungslogik sind ebenfalls sehr kompakt und vergrössern das Dokument um nur wenige Prozent.
    • Die SVG-basierte Hintergrundebene des Formulars bietet Print-Formate in Vektorqualität und garantiert zudem eine vollständige Transparenzwiedergabe.
    • Die von Snapform verfolgte Schriftaustauschstrategie erlaubt eine plattformunabhängige Originalwiedergabe von Schriften, selbst wenn die jeweilige Schrift nicht auf dem Computer des Nutzers installiert ist.
    • Die präzise Wiedergabe eines papierbasierten Formular-Layouts auf dem Bildschirm und beim Drucken ermöglicht den Einsatz dieser Technologie in dokumentbasierten Arbeitsabläufen, in welchen sowohl die Daten selbst als auch ihre Darstellung von Bedeutung sind.
    • Alle aktuellen Strichcode-Symbologien (1D und 2D) werden unterstützt, was Unterbrüche in den Arbeitsabläufen reduziert und zugleich die Integration mit bestehenden Altanwendungen erlaubt.
    • Die Unterstützung einer breiten Palette von Texteingabemethoden (inkl. Chinesisch, Japanisch, Koreanisch, Hebräisch und Arabisch) ermöglicht eine weltweite Nutzung der Formulare.
    • Das User-Interface des Snapform Viewers ist in über 30 Sprachen verfügbar, weshalb sich auch ungeübte Nutzer einfach damit zurechtfinden.

    Das Lizenzmodell von Snapform ermöglicht eine uneingeschränkte und kostenlose Nutzung von Snapform-Formularen. Formularnutzer begegnen keinerlei Einschränkungen, die nur mit Zusatz-Software (oder -Services) überwunden oder aktiviert werden können.

    QDF können entweder komprimiert/verschlüsselt oder als Open-XML-Format formatiert werden:

    1. QDF/S
    QDF/S ist die am gründlichsten geschützte und kompakteste QDF-Variante. Alle Komponenten sind komprimiert und verschlüsselt (128 Bit) und lassen sich ausschliesslich mit dem Snapform Viewer sowie korrekt eingestellten Server-Applikationen öffnen.

    2. QDF/A
    QDF/A ist die „Standard”-Version von QDF, bei der die Datenschicht im XML-Format offengelegt wird. Dies ermöglicht Archiv- oder Dokumentmanagement-Software den Zugriff auf und die Verwaltung von ausgefüllten Snapform-Formularen, ohne dass zusätzliche Tools notwendig sind.

  • FRAGE: Wie sehe ich, ob ich meine Lizenz noch gültig ist?

    ANTWORT: Der folgende Befehl lizenziert Snapform Commander für den Nutzer. Der Schritt muss pro Nutzerprofil einmal auf jedem Computer ausgeführt werden, auf dem der Snapform Commander genutzt wird. Ohne korrekte Lizenz läuft der Snapform Commander im Demo-Modus, zudem wird auf jedes erstellten Dokument ein Wasserzeichen gesetzt. Bitte kontaktieren Sie uns für Informationen zum Erwerb eines Lizenzschlüssels.

    Befehl
    <path to commander.exe> -license

    Sample
    C:\SnapformViewer\viewer\tools\commander.exe -license”

  • FRAGE: Ich suche nach einer Lösung um Daten in QDF-Templates der ESTV zusammenlegen. Wie gehe ich dazu am besten vor?

    ANTWORT:  Dazu haben Sie grundsätzlich zwei verschiedene Möglichkeiten: 

    1.  QDF-Dateien können im XML-Format gespeichert werden (im Dateimenu auf „Speichern unter” klicken und als Format „QDF/A“ wählen). Anschliessend können Sie den Inhalt des Formulars mit jedem XML-Editor ändern. Wenn das Formular erneut geöffnet wird, wird Ihnen der neue Inhalt angezeigt.

    2. Der Snapform Commander erlaubt es Ihnen, diese und andere Schritte unter Verwendung von Befehlszeilen lautlos im Hintergrund auszuführen (siehe angehängtes PDF-Dokument).

    Die erste Option ist selbstverständlich kostenlos. Der Snapform Commander dagegen ist ein Lizenz-Produkt und damit kostenpflichtig. Der Vorteil des Snapform Commanders ist, dass der Einfüll- und der Druckprozess vollständig automatisiert werden können, was manuelle Interaktionen hinfällig macht. Mehr über den Snapform Commander und die Lizenzkosten erfahren Sie hier.

  • FRAGE: Ist die Snapform-Installationsdatei als Microsoft-Installer (MSI)-Version, mit der Paketierung möglich ist, verfügbar?

    ANTWORT: Da Snapform eine plattformunabhängige Anwendung ist, basiert unser Installer nicht auf dem Microsoft-Installer.

  • FRAGE: Welche Systemanforderungen gelten für Snapform-Produkte?

    ANTWORT: Die Software-Produkte Snapform Viewer, Snapform Designer und Snapform Commander basieren allesamt auf Java. Snapform kann deshalb auf allen Plattformen eingesetzt werden, die Java 1.5 oder höher unterstützen:

     Windows

    • Windows 10
    • Windows 8 (Desktop-Version)
    • Windows 7
    • Windows Vista SP2
    • Windows XP SP3 (32-Bit)
    • Windows XP SP2 (64-Bit)
    • Windows Server 2008
    • Windows Server 2012 (64-Bit)

     Mac OS X

    • Intel-basierter Mac mit Mac OS X 10.7.3 (Lion) oder späteren Versionen
    • Für die Installation sind Administratorrechte notwendig

     Linux

    • Oracle Linux 5.5 +
    • Oracle Linux 6.x (32-bit), 6.x (64-Bit)
    • Red Hat Enterprise Linux 5.5 +, 6.x (32-Bit), 6.x (64-Bit)
    • Ubuntu Linux 10:04 und höher
    • SUSE Linux Enterprise Server 10 SP2, 11.x

    Weitere Informationen zur Kompatibilität von Java mit ihrem Betriebssystem sowie Installationsanleitungen finden Sie unter www.java.com.

  • FRAGE: Welchen Support bieten Sie den Nutzern von Snapform-Produkten?

    ANTWORT: Wir bieten Nutzern von Snapform-Produkten Online-Support, den wir jeweils pro Support-Anfrage oder im Rahmen von Support-Abos in Rechnung stellen.

    Für den Snapform Designer gibt es beispielsweise folgende Support-Abos: Nutzer der Standard-Version erhalten während drei Monaten kostenlosen Online-Support, Nutzer der Professional-Version während sechs Monaten. Nutzer der Enterprise-Version profitieren ein ganzes Jahr lang von kostenlosem Online-Support.

    Bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen zum Support für andere Produkte und zu den jeweiligen Kosten.

  • FRAGE: Ist Snapform mit 64-Bit-Systemen kompatibel?

    ANTWORT: Ja, Snapform läuft auch auf 64-Bit-Systemen.

  • FRAGE: Wie ist das QDF-Format technisch aufgebaut?

    ANTWORT: Das Dokumentenformat von Snapform heisst QDF (Quick Document Format) und basiert auf XML. Die Datei besteht aus mehreren Ebenen (z. B. für Metadaten, Daten und Anwendungslogik, wobei die Ebene für die Anwendungslogik verschlüsselt ist). Dies erlaubt einen Zugriff auf die QDF-Dateiinformation beispielsweise über den Text-Editor.

    Der Dateiinhalt ist wie folgt strukturiert:

    <?xml version=”1.0″ encoding=”UTF-8″?>
    <QDFA version=”1.5.1″ xmlns:xsi=”http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance” xsi:noNamespaceSchemaLocation=”http://www.snapform.com/open_format/snapform.xsd” xsi:rdf=”http://www.snapform.com/open_format/rdf.xsd”>   <Data>
     <snapform>

        <id>4C09D45E-C425-6DC6-54F2-33C130215DF2</id>
        <values>
          <value name=”Mk003″ type=”3″></value>
          <value name=”Mk002″ type=”3″></value>
          <value name=”Mk005″ type=”3″></value>
          <value name=”Mk004″ type=”3″></value>
          <value name=”Mk001″ type=”3″></value>
          <value name=”Mk000″ type=”3″></value>
          <value name=”Mk007″ type=”3″></value>
          <value name=”Mk006″ type=”3″></value>
          <value name=”Mk009″ type=”3″></value>
          <value name=”Mk008″ type=”3″></value>
        </values>
      </snapform>
      </Data>  <Form><![CDATA[QlpoOTFBWSZTWSEloUcAAL1////////////3////8/////////////73/f/u/Pv/////4AffedNUkAW5vZ47nei0KwB1BlImp6FGFNiR …. </Form></QDFA>

    QDF-Formulare lassen sich deshalb auf einfache Weise mit externen Tools und Prozessen modifizieren und vorausfüllen .

    Eine andere Darstellung des QDF-Dateiformats gleicht einer HTML-Datei: Hier verweisen URL oder Pfade auf einzelne Formularteile. Während das QDF im Snapform Viewer geöffnet wird, werden zugleich die Teile heruntergeladen und zusammengesetzt:

    <?xml version=”1.0″ encoding=”UTF-8″?>
    <QDFA>
      <Keywords Url=”http://www.snapform.com/temp/keywords.txt”/>
      <Metadata Url=”http://www.snapform.com/temp/meta.xml”/>
      <Data Url=”http://www.snapform.com/temp/toURL.xml”/>

      <Form URL=”http://www.snapform.com/temp/150.qdf”/>
    </QDFA>

    Weitere Informationen zu den QDF-Formaten finden Sie unter der Frage: Was sind QDF/S- und QDF/A- Formate? 

  • FRAGE: Wie kann ich die Snapform-Formulare mit eigenen XML-Daten vorausfüllen?

    ANTWORT: Mit Snapform Commander können Sie Formulare oder Formular-Templates mit eigenen Daten vorausfüllen. Snapform Commander führt gebräuchliche einzelne, repetitive und kombinierte Arbeitsschritte wie Mail-Zusammenführung, Erstellung von PDF-Dokumenten, Voreinfüllen von Daten, Datenextraktion und die Ausgabe in XML oder CSV lautlos im Hintergrund aus. Mehr Informationen zum Snapform Commander finden Sie hier.  

  • FRAGE: Wie wird der Snapform Viewer installiert?

    ANTWORT: 
    1. Laden Sie zunächst den zu ihrem Betriebssystem passenden Snapform Viewer herunter. Die Snapform-Website erkennt das Betriebssystem Ihres Computers automatisch. Eine andere Version des Snapform Viewers können Sie unter Download. herunterladen.

    2. Installieren Sie die Software gemäss der Website und der Software-Anleitung. Verändern Sie während der Installation keine Einstellungen, damit gewährleistet ist, dass die Software einwandfrei funktioniert. Installieren Sie bitte noch eine passende Java Runtime 1.8 auf dem System.

    3. Nutzung. Der Snapform Viewer kann kostenlos heruntergeladen und genutzt werden. Lizenzen sind keine notwendig.

  • FRAGE: Läuft der Snapform Viewer über ODCB- oder JDBC – Schnittstellen?

    ANTWORT: Aus Sicherheitsgründen unterstützt Snapform ODBC- oder JDBC-Schnittstellen nicht automatisch. Wir können Ihnen jedoch verschiedene Lösungen anbieten, damit der Snapform Viewer auch über diese Schnittstellen läuft. Bitte kontaktieren Sie uns und geben Sie uns eine detaillierte Beschreibung Ihrer Anforderungen, damit wir Ihnen weiterhelfen können. 

  

Haben Sie keine Antwort auf Ihre Frage gefunden? Kontaktieren Sie uns.